f.haeder.net

Search

Items tagged with: diaspora

Für meine Artikelreihe über die Kommunikation zwischen #friendica, #Hubzilla und #Diaspora möchte ich gern ein paar Überlegungen überprüfen.

Dafür brauche ich eure #Hilfe.

Nutzer von friendica oder Hubzilla bekommen (noch) keine Mitteilung, wenn ein Beitrag von ihnen weitergesagt wird. Natürlich kann es sein, dass sie den weitergesagten Beitrag in ihrem Stream sehen, wenn einer ihrer Kontakte weitergesagt hat.

Aber mir ist auf Diaspora oft anders gegangen, wenn ich eine #Frage hatte. Da wurde der Beitrag von Nutzern weitergesagt, die ich nicht kannte, weil sie sich für das Thema meiner Frage interessiert haben. Die Antworten kamen dann auch von fremden Nutzern zu meinem Beitrag oder zur weitergesagten Version. Ich bin über alle Antworten benachrichtigt worden.

Ich vermute, dass ein Friendica- oder Hubzillanutzer so gut wie nichts mitbekommt. Aber das testen wir jetzt.

Wenn ihr diesen Beitrag seht und diesem Friendicakonto nicht folgt, dann sagt ihn bitte weiter und schreibt einen kurzen Kommentar, dass ihr weitergesagt habt.

Wenn ihr eine weitergesagte Version dieses Beitrags seht, schreibt bitte einen Kommentar.

Ich brauche nur ein wenige Kopien und Beiträge.

Ich ergänze noch ein paar Tags, damit der Beitrag ein bisschen herumreist. Bitte seht mir die Zweckentfremdung nach.

#Linux #vegan #Fotografie #mywork #Katze #Kunst #neuhier
 
#diaspora wär n interessanter Tag gewesen


Steht doch drin. *grübel*
 
Huch. Jetzt hab ichs auch noch weitergesagt. Tschuldige :D

#diaspora wär n interessanter Tag gewesen, dann wärs direkt in meiner Timeline und tendentiell bei Hilfsinteressierten gelandet :)
 

...hier der "Weitersagen". :-)

Für meine Artikelreihe über die Kommunikation zwischen #friendica, #Hubzilla und #Diaspora möchte ich gern ein paar Überlegungen überprüfen.

Dafür brauche ich eure #Hilfe.

Nutzer von friendica oder Hubzilla bekommen (noch) keine Mitteilung, wenn ein Beitrag von ihnen weitergesagt wird. Natürlich kann es sein, dass sie den weitergesagten Beitrag in ihrem Stream sehen, wenn einer ihrer Kontakte weitergesagt hat.

Aber mir ist auf Diaspora oft anders gegangen, wenn ich eine #Frage hatte. Da wurde der Beitrag von Nutzern weitergesagt, die ich nicht kannte, weil sie sich für das Thema meiner Frage interessiert haben. Die Antworten kamen dann auch von fremden Nutzern zu meinem Beitrag oder zur weitergesagten Version. Ich bin über alle Antworten benachrichtigt worden.

Ich vermute, dass ein Friendica- oder Hubzillanutzer so gut wie nichts mitbekommt. Aber das testen wir jetzt.

Wenn ihr diesen Beitrag seht und diesem Friendicakonto nicht folgt, dann sagt ihn bitte weiter und schreibt einen kurzen Kommentar, dass ihr weitergesagt habt.

Wenn ihr eine weitergesagte Version dieses Beitrags seht, schreibt bitte einen Kommentar.

Ich brauche nur ein wenige Kopien und Beiträge.

Ich ergänze noch ein paar Tags, damit der Beitrag ein bisschen herumreist. Bitte seht mir die Zweckentfremdung nach.

#Linux #vegan #Fotografie #mywork #Katze #Kunst #neuhier
 
You can find people to follow across the #ActivityPub #Fediverse by using the unofficial #Trunk directory:

https://communitywiki.org/trunk

It's organised by category and is strictly opt-in, so it only lists people who actively ask to be listed.

(Unfortunately #Diaspora doesn't use ActivityPub, but if you're seeing this on #Friendica you can use Trunk.)
 
Für meine Artikelreihe über die Kommunikation zwischen #friendica, #Hubzilla und #Diaspora möchte ich gern ein paar Überlegungen überprüfen.

Dafür brauche ich eure #Hilfe.

Nutzer von friendica oder Hubzilla bekommen (noch) keine Mitteilung, wenn ein Beitrag von ihnen weitergesagt wird. Natürlich kann es sein, dass sie den weitergesagten Beitrag in ihrem Stream sehen, wenn einer ihrer Kontakte weitergesagt hat.

Aber mir ist auf Diaspora oft anders gegangen, wenn ich eine #Frage hatte. Da wurde der Beitrag von Nutzern weitergesagt, die ich nicht kannte, weil sie sich für das Thema meiner Frage interessiert haben. Die Antworten kamen dann auch von fremden Nutzern zu meinem Beitrag oder zur weitergesagten Version. Ich bin über alle Antworten benachrichtigt worden.

Ich vermute, dass ein Friendica- oder Hubzillanutzer so gut wie nichts mitbekommt. Aber das testen wir jetzt.

Wenn ihr diesen Beitrag seht und diesem Friendicakonto nicht folgt, dann sagt ihn bitte weiter und schreibt einen kurzen Kommentar, dass ihr weitergesagt habt.

Wenn ihr eine weitergesagte Version dieses Beitrags seht, schreibt bitte einen Kommentar.

Ich brauche nur ein wenige Kopien und Beiträge.

Ich ergänze noch ein paar Tags, damit der Beitrag ein bisschen herumreist. Bitte seht mir die Zweckentfremdung nach.

#Linux #vegan #Fotografie #mywork #Katze #Kunst #neuhier
 


The federated social network #Friendica has just released its new version 2019.01, which now includes full #ActivityPub support:

https://github.com/friendica/friendica/releases/tag/2019.01

Thanks to ActivityPub, it federates with Mastodon, PixelFed, Pleroma, PeerTube, NextCloud Social, Osada, Hubzilla etc.

Friendica also still has federation with #Diaspora, so if you're wanting to follow ActivityPub accounts without leaving your Diaspora friends, Friendica might be a good option.
 
Image/photo
The federated social network #Friendica has just released its new version 2019.01, which now includes full #ActivityPub support:

https://github.com/friendica/friendica/releases/tag/2019.01

Thanks to ActivityPub, it federates with Mastodon, PixelFed, Pleroma, PeerTube, NextCloud Social, Osada, Hubzilla etc.

Friendica also still has federation with #Diaspora, so if you're wanting to follow ActivityPub accounts without leaving your Diaspora friends, Friendica might be a good option.
 
Aha, so you're the true culprit behind spreading the #weeaboo virus on #Diaspora! xD
 
Ja müssten sie, da hast du recht. Allerdings habe ich die Voraussetzung (die zwar hier nicht ausgeschrieben steht) dass in einem Fediverse alle miteinander kommunizieren können.

Ja ok Diaspora "noch" nicht (ich gebe die Hoffnung nicht auf 🌻 auch wenn da noch nicht so der richtige Wille da ist). Ich finde aber #Diaspora wichtig für die verteilten sozialen Netzwerke und hoffe, dass sie die technischen Hürden nehmen werden.

Ebenso wie z.B. #Mastodon und Ähnliche ihr Kommentar-Verteilungsmodell nochmal bezüglich #Privatsphäre überdenken. Kommentator verteilt an alle anderen Kommentatoren versus z.B. Friendica/Diaspora Beitragersteller verteilt Kommentare an alle Kommentatoren.

Hintergrund hier ist:

  • Wenn der Beitragsersteller die Kommentare an alle Kommentatoren verteilt, muss ein Kommentator nur den Beitragsersteller kennen.
  • Wenn jeder Kommentator seinen Kommentar an die anderen verteilen muss, so muss er ALLE (auch die nicht kommentieren und die eventuell nur ein Like da gelassen haben) informieren. Daher müssen ständig ein Großteil des Kontakteverzeichnis rumgeschickt werden. Da sehe ich ein massives Problem.


Daher überlege ich bei Beiträgen, die ich in der Sichtbarkeit einschränke, diese ausschließlich an Friendica, Diaspora und Hubzilla zu verteilen und alle anderen Verteilungsmodelle außen vor lasse. Da es Teilnehmer gibt, die sich z.B. nicht in öffentlichen Verzeichnissen wie z.B. https://dir.friendica.social/ eintragen und sicherlich auch nicht wollen, dass ich dauernd ihren Kontakt überall verteile.
 

Sharing Photos In Private Posts


When you share public posts, photos are transferred to users of other systems along with the text of the post. Occasionally a photo gets lost along the way, but that's no issue with authentication, but with federation.

Things change, when you share a private post with photos.

On Diaspora you can have EXIFs automatically removed from your photos in the settings section. You always upload a photo into a specific post. The photo is assigned a link and the photo is public. Yet the link to a photo contains a long string of random characters, so the photo is hard to find.

Friendica and Hubzilla have photo albums. So users can upload photos into posts or into photo albums. That means the access to a post and the access to photos are controlled independently. Friendica and Hubzilla also do not automatically remove EXIFs from photos. Depending on your settings EXIFs can reveal the time the photo was taken, the camera model and the location. EXIFs can be removed before uploading a photo.

If a friendica or Hubzilla user uploads a photo into a private post, the access to the photo will be private too. Unfortunately that doesn't work across networks. If a friendica user makes a private post with a private photo, Hubzilla and Diaspora users will see the text of the post, but will only see a placeholder instead of the photo. It's the same for Hubzilla users sending to friendica and Diaspora.

So what can Hubzilla or friendica users do, if they want to share a private post with a photo across the network?

They can upload the photo first and make it public, then the photo can be seen by anyone looking at their photo albums in their account. That may be fine if the photo shows something mundane that only becomes personal in the context of the post. They can upload the photo to some other place (Nextcloud, own website, PixelFed,...) and embed it into their private post. That means the photo will not show up in the albums of the account.

Hubzilla users can make their private post with photos accessible with a guest access token. That means they create a link that allows access to their channel and shows the private post with photos to anyone who has the link. They can set that guest access token to expire after a certain time. I have used this option and I think it's one of the coolest features of Hubzilla. The photos remain private and even if the link ends up in the wrong place, the access to the post has a time limit as an additional safety feature. In addition the token links to the channel, which means one will see all public posts and the private post(s) that are allowed with the token. In other words a visitor will end up looking at news and flower photos, scrolling, and not knowing what to look for unless he got some info what the post is supposed to be about and how old it is. If the token has expired, the post in question will just have vanished. All the other posts will still be there.

You'll find more notes about this topic here:

https://hubzilla.a-zwenkau.de/channel/anna?f=&cat=Decentralized

#Diaspora #friendica #Hubzilla #photos #privacy
 
Hi podmins!
Has anyone tried installing MariaDB in place of MySQL for Diaspora?
Does it improves anything (or might break something)?

#podmin #diaspora #mysql #sql #mariadb #db
 

Meine Erfahrungen mit mehreren Accounts


Vor ca. drei Monaten habe ich aus einen Account mehrere Accounts gemacht, um einige Defizite bei Diaspora (vor allen das Fehlen von Gruppen und Kanälen) ein wenig auszugleichen. bzw. damit jene die nicht so viele oder nur bestimmte Inhalte von mir wollten entgegen zu kommen. Nun wird es Zeit ein kurzes Resümee zu ziehen.

Leider hat sich gezeigt das der Aufwand sehr viel höher als bei einen Account ist und das ich mich auf bestimmte Accounts konzentriert habe, während andere weitgehend verweist sind. Darüber hinaus hat sich gezeigt das ich in den beiden aktivsten Accounts fast die selben Kontakte habe, sprich die Aufteilung macht auch aus diesem Gesichtspunkt wenig Sinn. Zumal so recht schnell einiges das man weitersagt durcheinander kommt. So klickt man wenn man auf den auf privates ausgerichteten Account ist auch mal bei politischen auf 'gefällt mir' oder sagt es weiter und auf dem auf politisches ausgerichteten Account klickt man bei Sachen die eher zu dem privaten Account passen würden auf Gefällt mir oder sagt es weiter. Sprich eine klare Trennung ist schlicht und ergreifend nicht möglich.

Welche Konsequenzen ich daraus ziehe? Um ehrlich zu sein keine Ahnung. Das muss ich mir in den nächsten Tagen näher durch den Kopf gehen lassen. Den so wie es sich jetzt darstellt, bringt die Aufteilung auf mehrere Accounts effektiv wenig, außer einen nicht unerheblichen Mehraufwand für mich.

Tags: #de #diaspora #erfahrungen #accounts #aufteilung #2019-01-20
 
Update on my new #OS: after comparing #Trisqual and #Debian #GNU / #Linux distros, I finally settled for Debian. They are both good -- my first choice was #Trisqual because it is #GNU approved, but after a discussion with my #Diaspora friends (thank you!) I realized that Debian ensures free data packages, unlike GNU. This is very important to me from the #freeculture point of view and for my love of #libre #games.

I also encountered fewer issues with Debian, the only one being with #Cinnamon desktop environment (eventually I chose #MATE). I have tested most of the important programs ( #Blender 2.8 beta, #GIMP 2.10, #Inkscape, #LMMS, #Xonotic, ... ), they all work very nicely. 3D acceleration works just as well and fast as in #Mint (with Trisquel it seemed slower).
 
Image/photo

Irgendwie nervt mich YouTube gerade total


Bei gefühlt über 50% der hier eingebetteten YT-Videos die ich anklicke bekomme ich die Meldung das das Video nicht verfügbar ist, oder das ich es auf YT anschauen soll. So macht das wirklich keinen Spaß mehr. :-(

Tags: #de #diaspora #youtube #video #genervt #macht-keinen-spaß #embedded-video #meinung #2019-01-19
 
Mal ne Frage:

Wenn man das, was man bei #Pleroma, #GNUSocial, #Mastodon doer #MissKey als "Microblogging" bezeichnet, wie bezeichnet man dann das, was man bei #Friendica, #Hubzilla oder #Diaspora macht? #Verb

Ist das dann "Makroblogging"?
Amsterdam 
I'm also a lot more active on #Mastodon but it's mainly because of 3 reasons:
* Content is more easily digestable with 500 characters
* My instance is specifically tailored for tech people so I see a lot more of my interests.
* The instance has a strict code of conduct so I don't have to see a lot of the crap I often see on Diaspora.

That being said, I've also come back into being more active on #Diaspora because of it's long format. People on Mastodon don't often click on a toot to see the full context of a thread. Stuff gets missed when I have something more substantial to say and I find that very irritating. I may go back to posting my long-form ideas, concepts, tutorials and rants here and just link them back to Mastodon with a brief message. I also might just start an actual blog, but that's a topic for another day.

I also wish that all federated networks used markdown, but that's a whole other bias ;)

By using both Mastodon and Diaspora, I feel like I get different content from two relatively different clusters of federated networks due to the difference in the protocol used which is nice.

I use Arch, btw. I'm happy to help however I can.
 
Right. So. I know I haven't been as active on here as I initially expected I would be, the reason being simply that Mastodon seemed easier to get into. I know, the types of social networking platforms they are differ, but as someone who hadn't been using much #socialnetworking at all for ages and to whom the very word "microblogging" had always seemed to have a romantic ring to it (not romance as in ドキドキ / dating / find-your-true-love romance, mind you—more the way different historical civilisations and people get romanticised, like the Vikings or Roman Empire), it's not surprising I found myself more there than here. However, it is the "micro" in #microblogging that brings me here at this particular moment. I am assuming that posting a link in #mastodon that points to a specific post in #diaspora should be an extremely simple task. So my next post is going to be basically what I would have sent there except the length makes doing that impractical. I welcome any input from people here, too, which is the whole purpose of writing this post first—to say I can use all the help I can get, essentially. Expect that post momentarily. It's mostly going to be asking for help and advice in installing #arch on my new computer once it's built. #gnu #linux #distro #freesoftware #opensource
 
Sharing Across Platforms

If you are on Diaspora and you want to get some other user's public posts, you add the contact. If someone else wants to get your posts, she adds you as a contact. You will then be notified and can decide, if you add that contact as well or not. You can sort your contacts into aspects and share private post with some some aspects, but not others. It is not obvious, if the other user is on Diaspora, friendica or Hubzilla. The name of his server might be an indication, that's all. Once someone follows you, she remains on your contact list. There is no way for you to remove her. Over time your contact list therefore gets cluttered with contacts who have stopped using their accounts long ago.

If you want to get someone's public posts you add that user to your contacts. You get to see the profile of the user, if you like, the page with the public posts before you add the user, so you know which platform he uses. You will get to see a Diaspora user's public posts, after you add him. A Hubzilla user gets to decide which permissions you are granted, just like you can grant various, detailed permissions to other users from any platform. A Diaspora user can follow you back which gets the Hubzilla user a standard set of permissions - or not.

A friendica user can decide to accept a contact as mutual friendship, only allow you to see his posts without seeing yours or ignore your request altogether. If a contact request is ignored, the Hubzilla user will get the same symbol she gets when a Diaspora user doesn't follow back. A friendica user can also see which system his contacts use.

I think being able to add a user to my contacts while not allowing his posts in my stream is very useful. I use my Diaspora and Hubzilla accounts for different content. I have people following both accounts, because they want to see both types of content. But I don't need to see their posts twice. I can still share private posts with those contacts on both platforms.

Friendica and Hubzilla users can sort their contacts into groups which are similar to the aspects of Diaspora.

Friendica and Hubzilla users can remove contacts. The removed contacts will no longer receive any of their posts then. When I removed my Hubzilla and Diaspora account from the friendica account's contacts, the friendica account was still shown as working in their contact lists. I had to remove the friendica account from the other two accounts as well and then reconnect all three of them to show the connections correctly.

You'll find more notes about this topic here:

https://hubzilla.a-zwenkau.de/channel/anna?f=&cat=Decentralized

#Diaspora #friendica #Hubzilla #sharing
 
Nada es gratis en la vida salvo el aire que respiramos.
Y no, GAFAM no te da servicios y software gratis porque es amable con los usuarios.
Ellos quieren tu vida privada a cambio.
#español #privacidad #diaspora
 
First of all a user has to create an account. If you don't have a recommendation already, it's difficult to decide where to sign up.

Should you consider signing up for an(other) account these two lists help, although the information isn't necessarily up to date or complete.

https://the-federation.info/

https://podupti.me/

Diaspora: There are quite a few well maintained pods that accept registrations from anyone.

Friendica: There are some well maintained pods that accept registrations from anyone. Features vary a lot.

Hubzilla: There are few hubs that accept registrations from anyone. Many hubs are used by the owner with family and friends only.

Who you first "meet" after signing up depends on the server you have chosen. Diaspora and friendica have public streams that show all posts and comments that somehow ended up on that server. Hubzilla can have a public stream. My Hubzilla server doesn't.

When you sign up to a server with lots of users the public stream is probably crazy busy. I don't really know, because I haven't done that. I was interested in the experience of a decentralized network and there isn't much decentralization, if we all hang out in the same place, I thought. So I first signed up to a pod that had very few users then. I wondered, if there was much of a network at all. I wrote a newhere post and learned ther was and I have been fascinated with how this whole thing works ever since.

Friendica and Hubzilla have user directories that you can search by name or tag to find people to connect with. They show more information about users than the search for a username or tag on Diaspora, if the profile shows up.

I did a search for my own profiles on all three accounts: Diaspora shows all three profiles. Hubzilla didn't find the two other profiles, although all accounts are connected to each other. Friendica found my Diaspora account, but not the Hubzilla account, although someone from the friendica server has been following my Hubzilla account for months, not only the new account is connected to it.

You'll find more notes about this topic here:

https://hubzilla.a-zwenkau.de/channel/anna?f=&cat=Decentralized

#Diaspora #friendica #Hubzilla #register
 

About The Decentralized Network


Yesterday I signed up to friendica. I already have this account on Hubzilla and another one on Diaspora. I've just begun to explore friendica and thought it might be a good idea to take notes. Then I realized it may make sense to share these notes, because you probably all have contacts with users from the two other platforms and it may be interesting for you to see what they can and cannot do. Some things look confusing from the perspective of a another platform.

The most common odd thing Diaspora users will have seen is friendica users seemingly talking to themselves in the comments, when they are really replying to mastodon comments that are not federated to Diaspora.

I'm aware that there are differences between servers as well. Friendica and Hubzilla have lots of features the admin can install or not. Diaspora can be customized. From what I have seen pluspora looks quite different from the other Diaspora pods.

I can only write about my experience with the servers I have signed up to, of course. I'm merely a user, I don't have the expertise to run a server and therefore none of the services I write about. Since Hubzilla posts can be edited, I may do that from time to time when I learn something new.

No matter where you are on the network or if you are on it at all, you will be able to find the latest version of all notes on this topic with this link:

https://hubzilla.a-zwenkau.de/channel/anna?f=&cat=Decentralized

#Diaspora #friendica #Hubzilla #network
 

Bye bye Diaspora\* - for now


Oder: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet..." Wie wichtig die Auswahl des richtigen #pods sein kann, musste ich gestern auf die harte Tour erfahren. Ein komisches Gefühl hatte ich schon länger. Aber der Reihe nach.

Vor ein paar Monaten kam die Meldung zum bevorstehenden Sunsetting von Google+, ich wurde zum #gplusrefugee (auch wenn ich mich mit der Hashtag-Benennung nie recht anfreunden konnte. Anderes Thema). Also schaute ich auf https://podupti.me nach verfügbaren Pods mit offener Registrierung, denn #diaspora schien mir die Plattform, auf welcher sich die meisten alten Plusser-Kontakte zusammenfinden würden. Um dem #walledgarden Prinzip möglichst umfassend zu entgehen, entschied ich mich für den dspr.io Pod, denn da waren überhaupt keine Querverbindungen installiert. Isch 'abe gar keine private Fratzebook oder Zwitscher-Accounts, also brauch ich auch keine Cross-Posting Funktionen. Ein eher kleiner Pod, damals auf dem aktuellen Stand der D\* Software. Den kurzen Namen fand ich außerdem cool.

Als #fediverse Neuling achtete ich anfangs nicht darauf, wer diesen Pod betreibt. Erst als ich über die entsprechenden Tags immer wieder #podmins sah, die ihre "Gäste" über bevorstehende Updates auf dem Laufenden hielten (klasse, Leute, weiter so!), fiel mir auf, dass auf dspr.io nichts dergleichen kam. Ich begann zu recherchieren und musste ziemlich tief graben, bis ich endlich eine Person fand, deren Klarnamen immer noch sein/ihr Geheimnis ist -- sein/ihr gutes Recht. Immerhin hatte ich jetzt eine Idee, dass ich auf einem Pod in Frankreich gelandet war.

Das zugehörige Profil fand ich schließlich auch auf dspr.io, folgte ihm/ihr. Tote Hose. Keine Updates. Gleiches Spiel auf podupti.me, wo die Software immer weiter ins Hintertreffen geriet. Mehrere Versions-Upgrades wurden ignoriert.

Gestern ging ich zufällig genau zum richtigen Zeitpunkt auf dspr.io, mal nachgucken, was die Leute so schreiben. Tote Hose, ich berichtete. Ich hatte gerade noch Zeit, kurz meine Beiträge und Fotos zu sichern, begrenzte Beiträge zu löschen und das Konto zu schließen. Ach so, Angristan hatte wieder nichts angekündigt. Die einzige Notiz findet sich auf der Website des Betreibers: https://angristan.xyz/public-services/

Desinteresse, zu hohe Kosten oder Zeitaufwand, was auch immer die Gründe sind, ich könnte es verstehen, wenn es nur kommuniziert würde. Für die kostenfreie Möglichkeit der Nutzung bin ich auch dankbar. Aber im Bereich Kommunikation muss dieser Mensch noch einiges dazulernen. Ich möchte nicht wissen, wieviele Leute sich darauf verlassen haben, dass dspr.io langfristig online bleibt, und die vielleicht ihre Fotos ohne zusätzliches Backup dort geparkt hatten. Bei mir waren es nur ein paar Textbeiträge aus einem nicht zu langen Zeitraum, also halb so wild. Trotzdem enttäuschend. Und der Witz ist, dass auf der "public services" Seite immer noch steht, dass gelöscht werden wird, noch nicht mal dieses Update (weg ist weg) fand in der Liste Eingang. Eine Liste außerdem, von der die Ex-dspr'ianerInnen zum überwiegenden Teil gar keine Kenntnis haben dürften.

Also, schaut vielleicht mal auf https://angristan.xyz/public-services/ nach, ob auch "Eure" Instanzen / Pods / Server auf dieser Abschussliste stehen:
- fedigram.social - Pixelfed ("May be reseted soon")
- peertube.moe - Peertube ("Will be deleted before 03/2019")
- peertube.xyz - Peertube ("Will be deleted before 03/2019")

So long, see you, honey. #Hubzilla ist ein nettes Plätzchen, dieser Server hier besonders. Bis ich mal Zeit finde, eine eigene Installation ins Netz zu stellen, dauert's bestimmt noch. Mal sehen, welche Plattform es dann wird. Langfristig jedenfalls ist das der einzige Weg.

Und noch etwas spricht für Hubzilla: Eine nomadische, klonbare Identität wie hier wäre genau der Anwendungsfall für einen entfallenden Server. Ob ich mein D\* Backup noch einmal irgendwo aufspiele(n kann), steht in den Sternen. Bei Hz müsste ich mir darüber gar keine Gedanken machen.

#olafw de #olaftestet
#googleplusrefugee #dsprio #dspr io #podupti me #poduptime #podadmin #podmin
 
Nice work! Although tagging it with #diaspora is misleading.
 
Image/photo
'Social Loaf' (2019)

Latest graphite pencil drawing completed at the Blue Scortcher Bakery & Cafe during our sketch club gathering this morning in Astoria. Took about five or six hours total. Spent four hours in studio before finishing at bakery. Reference photo found in Pixabay and manipulated to suit. Used several different pencils but main pencil was the Pentel Graphgear 500 0.7mm mechanical pencil.

#loaf #bread #bluescorcherbakery #astoria #sketch #art #graphitepencil #Pentel # mechanical pencil #Graphgear500 #pixabay #social #ello #pixelfed #diaspora #mywork
 
Image/photoGiacomino wrote the following post Wed, 16 Jan 2019 20:51:02 +0100

It is not so difficult to connect to contacts in #diaspora or #mastodon or #friendica starting from #hubzilla....

The important thing is to know certain aspects:
-you need to find a hub/site that has plugins enabled
-it is necessary to install the apps

Take a look in this video ( in this case 2 diaspora and 1 mastodon):



!{zotnews@hub.libranet.de} !{newhere@sparklechicken.net}
#federation
 

Oha - Doch ganz schön unterschiedlich

Ich habe zu Testzwecken einen Account auf #Diaspora (Pluspora) eröffnet, weil ich wissen wollte wie das mit der #Formatierung bei Friendica dann drüben bei Diaspora aussieht.

Ja gut... Die Möglichkeiten der Formatierung sind bei D* dann doch ganz schön eingeschränkt im Vergleich zu #Friendica und manche Dinge werden dort einfach falsch formatiert oder gleich gar nicht erst angezeigt - bzw. dann nur als einfacher Link.

Das ist natürlich ein bisschen unschön. Auch hatte ich vor kurzem hier auf Friendica das Problem, dass mir scheinbar ein Link eines D* Posts nicht angezeigt wurde und der Beitrag für mich lediglich aus einem einzigen Hashtag bestand. Andererseits ist es natürlich toll, dass die Kommunikation zwischen den unterschiedlichen Plattformen überhaupt funktioniert!

Edit: Mir fällt gerade auf, dass das so nicht ganz korrekt ist. Es geht weniger um die Formatierung als um die Konvertierung von BB-Code. Einiges was man bei Friendica an BB-Code nutzen kann, wird nicht korrekt Konvertiert, so dass es bei D* dann die Formatierung durcheinander haut oder einfach nur einen Link statt eines eingebundenen Videos anzeigt etc.

Fazit:
Man sollte sich die Beiträge von anderen Netzwerken des #Fediverse vielleicht doch ab und an mal direkt auf deren Seite ansehen, sofern sie öffentlich sind. Das kann nämlich doch ganz schön anders aussehen, als man vielleicht dachte.
 
#frox
Found in the stream and added a comment there in
-> You can't share someone’s post with your added value. Went to #frox then, ... now I'm here & playing here, yet just feeling ( emotional intelligence :-D ... ) this could be important for #frox 's future, too .... Just have to kill some sins & beasts ...
 

\#Frage zum Löschen eines #Diaspora Kontos


-- erst mal sorry, das hier ist Hubzilla, aber nachdem mein dspr.io #diaspora Podmin niemanden direkt benachrichtigt, dass dspr.io noch vor Februar gelöscht wird, gehe ich lieber auf Nummer sicher:

Also, wenn ich auf Konto schließen in den Einstellungen klicke, erhalte ich die Benachrichtigung:
Wir löschen alle deine Beiträge und dein Profil so schnell wie möglich. Deine Kommentare auf anderer Leute Beiträge werden weiterhin angezeigt, aber sie werden mit deiner diaspora* ID statt mit deinem Namen verknüpft.
==> Wer ist "wir"? Läuft das Löschen automatisch aber zeitversetzt oder muss ich mich darauf verlassen, dass der Podmin den Löschvorgang durchführt?

Wenn letzteres, dann habe ich mittlerweile kein Vertrauen mehr darin und müsste alle nicht-öffentlichen Beiträge einzeln und von Hand löschen, um auf Nummer Sicher zu gehen.
 
Hm, mein @Olaf Wendt #diaspora Account macht grad keine Freude. Ich konnte mich noch einloggen, das war's dann aber.
  • Ich sehe mein Bild neben dem "Beginne eine Unterhaltung", die Navigation links und sonst nichts.
  • Funktionieren tut in der Navigation ...nichts.
  • Die Google-Suche site:dspr.io zeigt zwar aktuelle Treffer (5 Stunden), die haben jedoch alle generischen Text
  • Mindestens 14 Stunden alte Beiträge mit Inhalt können nicht aufgerufen werden
  • dspr.io erscheint gar nicht mehr in der Liste bei podupti.me
Hilft wohl nur, meinem #podmin die Daumen zu drücken. Oder ihm die Ohren langzuziehen, wenn er Knall auf Fall den Pod vom Netz genommen haben sollte - eine Ankündigung hat mich jedenfalls nicht erreicht. Ein Grund mehr, besser eigene Server zu bewirtschaften.
 
Hm, mein @Olaf Wendt #diaspora Account macht grad keine Freude. Ich konnte mich noch einloggen, das war's dann aber.
  • Ich sehe mein Bild neben dem "Beginne eine Unterhaltung", die Navigation links und sonst nichts.
  • Funktionieren tut in der Navigation ...nichts.
  • Die Google-Suche site:dspr.io zeigt zwar aktuelle Treffer (5 Stunden), die haben jedoch alle generischen Text
  • Mindestens 14 Stunden alte Beiträge mit Inhalt können nicht aufgerufen werden
  • dspr.io erscheint gar nicht mehr in der Liste bei podupti.me
Hilft wohl nur, meinem #podmin die Daumen zu drücken. Oder ihm die Ohren langzuziehen, wenn er Knall auf Fall den Pod vom Netz genommen haben sollte - eine Ankündigung hat mich jedenfalls nicht erreicht. Ein Grund mehr, besser eigene Server zu bewirtschaften.
 
Image/photo
My #fediverse ( #diaspora #mastodon #pixelfed ) running on the BeOS inspired alt-OS Haiku :) (and federating over #activitypub between PixelFed and Mastodon to boot)...I could have been coding but I'd rather dork around today with altos etc #computer #geek #haikuos #beos
 
Image/photoGiacomino wrote the following post Wed, 16 Jan 2019 19:51:02 +0000

It is not so difficult to connect to contacts in #diaspora or #mastodon or #friendica starting from #hubzilla....

The important thing is to know certain aspects:
-you need to find a hub/site that has plugins enabled
-it is necessary to install the apps

Take a look in this video ( in this case 2 diaspora and 1 mastodon):



!{zotnews@hub.libranet.de} !{newhere@sparklechicken.net}
#federation
 
It is not so difficult to connect to contacts in #diaspora or #mastodon or #friendica starting from #hubzilla....

The important thing is to know certain aspects:
-you need to find a hub/site that has plugins enabled
-it is necessary to install the apps

Take a look in this video ( in this case 2 diaspora and 1 mastodon):



!{zotnews@hub.libranet.de} !{newhere@sparklechicken.net}
#federation
 
instead of trying to find ways to do it inside the frederation/fediverse

Well, the #Fediverse is fractured into different parts, #Mastodon users (programmers) could then not communicated with #Diaspora users. #Github got kind of evil because of #Microsoft

"offtopic":
I knew the microsoft issue would come up ..
that's just kinda "different" battleground, although actually proves my centralized dependency point when it comes to: "let's discuss inside our realm!"
For me it's kinda strange that any coder of the federation-fediverse hasn't an account with any of the competetive but befriended projects.
Like to say:
For me as a surfer/user/testdriver and (dis)content creator it's basics to have an account on all the projects just out of curiosity and I think as a coder I would actively look out for what are doing the others to get more input, more ideas, widen my perception of the multiverse we create. So using the different platforms for the discussion is just a logical step for me that should naturally improve the whole system just by using it and knowing of each other.

If friendica is more kinda interconnecting platform it's reasonable to host the basic forum profiles there. If diaspora has a voting tool it's reasonable to use it so every one can "vote" with his diaspora account on surveys. If GNUsocial is (or mastodon, the one I haven't used yet) better for chit-chat about other aspects .. let's enjoy it and test it for that purpose.

That doesn't mean that if for specific important things a precise centralized tool fit's right now best (or is the established worst option for now) like it's the case for coding github or translations .. be it. And if coders say "for our needs we have to use discourse or other", I guess it's about specific needs to accomplish certain job .. perfect.

What I'm talking about is more in the direction of that I wonder if sometimes for coders every problem looks like the need for an app, a littel bit like when you have a hammer and every thumb looks like a nail you know. I get the impression that what the bigger picture → "the community" needs is implementation of "moderation tools" by moderators, something I guess is more about the realm of the work @Sean Tilley got when he came to the diaspora project long time ago.

To me it looks like that the "flaws" and imperfection of the federated fediverse needs some human man power to maintain the flux of conversation/information by doing the job of interlocutor, meaning man power driven dedicated forum pages and profiles on the different networks to keep the work/discussion going ..

not sure if this was more comprehensive @Hypolite Petovan (he/him) ??
 
#Socialhome

I was trying out Socialhome today. It is like browsing through #Diaspora with new eyes and much faster.

Socialhome uses the #Diaspora protocol but is visualized in a grid somewhat like Pinterest, great for having a quick look at profiles and browsing images.

Here's what my account looks like:




Apart from Diaspora, Socialhome also federates on servers from #Friendica and #Hubzilla platforms. It is developed by Diasporas own @Jason Robinson 🐍🍻 and well worth checking out :)
 
#Socialhome

I was trying out Socialhome today. It is like browsing through #Diaspora with new eyes and much faster.

Socialhome uses the #Diaspora protocol but is visualized in a grid somewhat like Pinterest, great for having a quick look at profiles and browsing images.

Here's what my account looks like:




Apart from Diaspora, Socialhome also federates on servers from #Friendica and #Hubzilla platforms. It is developed by Diasporas own @Jason Robinson 🐍🍻 and well worth checking out :)
 
Image/photo
My #diaspora swag package arrived in less than a week. Balmy weather means taking the hoodie out for a spin at dinner tonight :D
 
Well, the #Fediverse is fractured into different parts, #Mastodon users (programmers) could then not communicated with #Diaspora users. #Github got kind of evil because of #Microsoft ...
 

Update auf Diaspora* 0.7.9.0 erfolgreich abgeschlossen - update to diaspora* 0.7.9.0 successfull.

Notable Changes

  • The /public stream should be much faster now if you are using PostgreSQL. This is just the first step of many to come to improve the performance of all streams and tag pages.
  • The recent change to support full-resolution photos introduced issues with the thumbnails. This issue has been addressed.
  • The mobile-optimized interface now supports ignoring users.
Danke an alle #Entwickler, die das hier möglich gemacht haben! Thanks to all #developers, who made this possible!

#podmin #diaspora
 
My #Diaspora pod and the corresponding #Docker image (`koehn/diaspora) are updated to 0.7.9.0.

I had to make a slight change and pull some new gpg keys in order to get rvm to install correctly; if you use an immutable design you will too; we should probably update the wiki.
 
#diasporanederland heeft de update naar de laatste versie van #diaspora 0.7.9.0 uitgevoerd.

Mocht je ergens tegenaan lopen laat het even weten.
 
#psyco pod has been updated to #Diaspora 0.7.9.0!
Le pod #psyco à été mis à jour avec la version 0.7.9.0 de #Diaspora!
 
newer older