f.haeder.net

michaelhoch diaspora
Es ging noch nie darum was die Bürger wollen .....
@michaelhoch ..und genau das ist ja das entscheidende Problem. Sahra Wagenknecht spricht ja deshalb inzwischen wörtlich von "Fassadendemokratie" wenn sie nach einer Beschreibung des gegenwärtigen Zustands gefragt wird.
michaelhoch diaspora
Die Ossis sind doch keine Demokraten sagt der Ostbeauftragte .....
Er ist als Ostbeauftragter der Bundesregierung für ganz Ostdeutschland zuständig, und er schreibt ein Fünftel der Ostdeutschen ab.
Genau so wie sie die ostdeutschen Politiker abschreiben .....

Manchmal wünsche ich mir dann doch der Osten hätte den Kalten Krieg gewonnen und wir würden heut sagen 20 % der Wessis kann man abschreiben die werden nie vernünftige Sozialisten ;)
Die geben sich ja nicht einmal Mühe welche zu werden.

https://www.deutschlandfunk.de/wanderwitz-aeusserung-ueber-ostdeutsche-ostbeauftragter.720.de.html?dram:article_id=498038
michaelhoch diaspora
@Dr. Hydro
Der Zusammenbruch des verrottete System im Osten, hat das verrottete System im Westen auch nur noch mal 40 Jahre Luft verschafft .....
Politisch mag die DDR "verrottet" gewesen sein, aber immerhin haben diese "Diktatursozialisierten" mal eine Welt erlebt in der niemand hungern musste, jeder einen Job hatte , es ein günstiges Gesundheitssystem gab , die Mieten niedrig ohne Angst vor Kündigung ..... es keinen § 218 gab und die Gleichberechtigung in den 70/80 Jahren schon teilweise besser war als heute.
Vielleicht kommt es doch nicht so auf die “Fassadendemokratie” an sondern den Lebensumständen?
Bisher haben Regierungen immer nur die schlechten Eigenschaften wie Überwachung ,Verbote mehr Polizei von der DDR übernommen, welche es waren die sie untergehen ließ
michaelhoch diaspora
Klar im Rhein schwammen damals Forellen und in Leverkusen roch es nach Veilchen … von den Giftmüll Schleudern in Italien , Frankreich ....ect mal ganz abgesehen , bekanntlich gab es dort ja keinen Sozialismus , wie konnte das also im Kapitalismus passieren?
michaelhoch diaspora
@Dr. Hydro
In den 90er gab es keine DDR mehr und wenn man vergleiche zieht sollte dies zeitlich korrekt sein. Klar gab es umweltschädliche Produktion in der DDR , nur hatte sie damals kaum eine andere Möglichkeit aus vielerlei Hinsicht und die Menschen waren sich das auch bewusst das das Problem noch angegangen werden müsse, nur waren die Möglichkeiten begrenzt nicht zuletzt auch wergen der wirtschaftlichen Sanktionen und den daraus resultierendes Selbstversorgung Zwang.
Das wird ja selbst heut noch gern gemacht , erst Sanktionen und Handelsverbote und dann hämisch ... der Osten kann seine Leute ja nicht einmal mit Bananen oder Computer versorgen. Du musst nicht denken das die Bürger das damals nicht bemerkten beim Westfernsehen schauen.
Die BRD benutzte damals hat die Weltwerkbänke wie Indien oder Südamerika für schmutzige Produktion um den eigenen Vorgarten schön sauber zu halten. Greenwashing wird ja heut noch betrieben.
@michaelhoch komisch, dass Du den neoliberalen Troll Hydro hier sehen kannst. Der Typ ist ja was primitive lattheit angeht ja noch mal ne Setiegerung nach unten im Vergleich zu rufmörderlein und Co. Weil mir meine Lebenszeit dafür zu schade ist, ist der bei mir eigentlich gesperrt. Deswegen wunderst mich technisch gesehen, dass überhaupt Kommentare von dem unter nem post von mir auftauchen. wie auch immer: der wird versuchen, dich in sinnentlehrte Endlos-Diskussionen zu ziehen. Musst gucken, ob Du dir von dem lebenszeit stehen lassen möchtest. Lass dich von dem nicht ärgern:)
michaelhoch diaspora
In der DDR gab es vieles von den du vermutlich keine Ahnung hast , sie war "bunter" als im offiziellen westlichen Geschichtsbild erzählt wird , auch ein Grund warum viele heute dieses ablehnen.
Zu den Mrd Krediten gibt es übrigens eine gute Doko, welche natürlich nicht ganz uneigennützig waren , da man auch in Bayern bemerkte das die DDR Produkte doch nicht so schlecht waren wie angenommen und kein Wessi bemerkt ob das Fleisch von Ostkühen aus einer LPG stammt.
Das die DDR diese Kredite gar nicht ausgab welche sie angeblich vor der Pleite rettenden, sondern gut Anlegte wurde dort auch erwähnt .... aber solche Mythen halten sich halt zäh.
Und die Umweltbewegung heute ... will eher zurück zur DDR weniger Autos und Straßen , weniger Konsum, Flugreisen ... usw. Dabei war doch die Konsumgesellschaft mal das Aushängeschild des Westens ;)
michaelhoch diaspora
Ich sagte ja nichts von Offiziell ......
Ich wuerde bei meiner Tochter selber dafuer sorgen, dass sie diesen neo-liberalen Mist nicht lernt und mich taub stellen, wenn sie "gendert". Ne, weg damit! Das nervt einfach, eine Sprachpause machen zu muessen, nur damit ~1% der Weltbevoelkerung sich nicht ausgeschlossen "fuehlt".
Natuerlich faengr wer sich unter meinem #Reshare sich drueber aufzuregen, dass "seit wann Mehrheit (in einer #Demokratie , hat er aber vergessen) ein Argument sei" ... Da mache ich nicht mehr mit, das bringt nichts. Ich schraenke niemenden ein, denjenigen oder diejendige zu #lieben oder mit #Sex zu haben, wo man das Einverstaendnis hat.

"Was auch immer im privaten #Bettzimmer passiert, geht niemanden anderen etwas an.", war mal so ein Satz von Linken.
Sorry, @Dr. Linkspopulist deine Likes kommen hier nicht an. :-( Und gucke ihn dir mal an ... Gehirnfurz und Bullshit sagt er dazu, was ich mag. Vermutlich soll ich ihn noch daten, damit ich nicht ein #Transphobe in seinen Augen bin?
michaelhoch diaspora
@Dr. Hydro
Eben nicht darum geht es , über Verwaltung, ÖRR , Schulen ... Schritt für Schritt zur Pflicht zu machen.
@Roland Häder
Es geht dabei weniger um neo-liberalen Mist sondern neo-liberale Identitätspolitik ;)
michaelhoch diaspora
Das ist das wie alle die rhetorische Peitsche verdienen welche mit den Begriff Nazi , Rassist ... umherwerfen um ihre Kritiker mundtot zu machen. Sie glauben es zwar sind aber kaum besser als Nazis
michaelhoch diaspora
Mir ist nun wirklich meine Zeit zu schade mich mit falschen Doktoren die dummes Zeug faseln abzugeben ;)
michaelhoch diaspora
@Dr. Hydro
Geh wieder unter deinen Stein … ist besser so.
Wenn man einen Nazi beleidigt blökt der genauso herum wie deine Wenigkeit , also ist da kaum ein Unterschied außer das Fähnchen was sie vor sich hertragen
michaelhoch diaspora
Querfront/AfD bist du doch als Nato Treuer Kriegsgeselle , nach dem was du erzählst wäre deine Partei wohl die CDU und die steht bekanntlich der AfD näher als die Linke ..... oder bist du jetzt ein Grüner?
michaelhoch diaspora
Nehmt den Wessis das Kommando
Das Account #RudolphGoldman ist hier jedenfalls auch blockiert. Der hat fleissig mit Beleidigungen und Nazi-Vergleichen und -Gleichstellungen weiter gemacht. Solch Leute sind einfach fertig mit sich und der Welt.
@Roland Häder Na Goldi wird ganze Arbeit geleistet haben! Wenn er überall geblockt ist, wird er bestimmt mit einem neuen Account aufkreuzen und weiter lästern.
@Freigeist 👻 Bei meiner Diskussion um das Blockieren von Demonstrationen hat er sich noch nicht herablassend geaeussert und die drei Naturbilder gehen in Ordnung. Aber ich behalte das im Auge.

Mir ist es egal ob ich wegen "Diskriminierung" auf #chaos.social blockiert bin, ist mir vollkommen egal. Mich aber auf Fediblock melden zu wollen, ohne sich meine Argumente anzuhoeren, kommt dieser neo-liberalen "Cancel-Kultur" gleich und hat nichts mit einem ordentlichen Diskurs (Meinungsaustausch) zu tun. :-)
Dr. Linkspopulist friendica (via ActivityPub)
@Roland Häder@Freigeist 👻 ja, der kleine Denunziant Rudi Rufmord aka "Rudolf Goldmann" ist wirklich durch.
@Roland Häder In Sachen lästern, beschimpfen, beleidigen, diffamieren, diskriminieren bekommen diese Leute eine 1+, aber in Sachen vernünftig zu Argumentieren eine 6-