f.haeder.net

Dr. Hydro diaspora
Immer das nehmen, was am besten funktioniert. Wer eine "sichere" Kommunikation will, sollte allerdings auf das Internet lieber komplett verzichten. PS Linux hat mich ganz einfach überzeugt, weil es gut funktioniert. Ich vermute allerdings, daß das Virenproblem da in der Regel ganz einfach nicht so große ist, weil es sich wg der begrenzten Nutzerzahl nicht so richtig lohnt dafür Viren zu schreiben.
@Dr. Hydro Und auch gucken, was man machen will: Allerneuste Spiele spielen? Windows! Fuer #Linux gibt es zwar schon viele Spiele und auch aktuelle aber z.B. #Doom2016 oder #Subnautica nicht (lauefen aber wohl mit #Proton recht gut). Dann aber gibt es wieder #Factorio unter Linux und viele andere auch, z.B. #DeusEx (neuere nur).

Und Office, Surfen, Emails und Programmierung unter Java/PHP/C++ klappt wunderbar auch unter Linux, da ist kein Windows noetig.
Dr. Hydro diaspora
Da liegst du leider bei mir ganz falsch. Ich mache alles Mögliche mit meiner Kiste, nur nicht spielen. Ich kann das irgendwie ganz einfach nicht und habe auch nicht die Geduld mich damit länger zu beschäftigen. Gimp und Open Shot und Programme zum Lesen und Hören für die Freizeit und die Sachen, die ich für meinen Job brauche. Und was das angeht, ist man ja unter Linux eigentlich ganz gut aufgehoben. Ich glaube schon, daß es ganz gut ist, wenn es ein paar Alternativen zu den Produkten der großen Konzerne gibt. Aber man sollte das nicht überbewerten. Linux macht keinen zum Demokraten.
@Dr. Hydro Das ist deine subjektive Umgehart mit Linux und ist auch in Ordnung. Ich hatte allgemeiner versucht, zu formulieren, kann aber auch nur meine subjektive Wahrnehmung sein. Bis jetzt ist dies, was ich so beobachtet habe.
Dr. Hydro diaspora
Das ist schon klar. Wenn man auf Spiele steht, ist das von mir aus schon ok. Nichts dagegen. Ich habe nur ganz einfach andere Beschäftigungen. Und wie gesagt. Ich nutze das schon fast so lange es Linux mit einer Benutzeroberfläche gibt, mit der man auch klarkommt, wenn man nicht so der IT Freak ist. Und im Großen und Ganzen funktioniert das meiner Meinung nach besser als Windows.
Dr. Hydro diaspora
PS Aber seit dem jede unüberwachte Ecke im Netz, um das mal etwas überspitzt darzustellen, entweder zur Verbreitung von rechter Hasspropaganda, zur Verbreitung von grobem Unsinn oder zum Kaufen von Dope genutzt wird, sehe ich die politische Dimension einer “freien Software” mit etwas gemischten Gefühlen. PS Nichts gegen das Kaufen von Dope. Solange es nicht an unsere Kleinen weitergegeben wird und deren kleine Köpfchen in einen traurigen Haufen Matsch verwandelt.
Dr. Hydro diaspora
PPS Das mit den Spielen ist wirklich zu vernachlässigen. Nicht dagegen das fantastische und für eine Navigationsplanung völlig unerlässliche Foxrott GPS. Open source hat schon ein paar Perlen auf Lager.